Montag, 21. Januar 2013

Das Ensemble

Melina Schöfer

geb. 6.10.1988 in Heidelberg | nach dem Abitur 2008 Regiehospitanz an der Oper des Nationaltheaters Mannheim | studiert seit 2009 Schauspiel an der Theaterakademie Mannheim | seitdem konnte man sie dort in den Produktionen ,,Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ (Regie S. Kraka, R. Ries) , ,,Eine heiße Geschichte Frau Rötter“ (Regie S. Kraka) und ,,Der Zauberer von Oz“ (Regie R. Ries) sehen | Außerdem wirkte sie mit bei ,,Don’t believe the Hype“ (Regie V. Güssow, Theater Heidelberg), ,,Im Niemandsland“ (Regie H. Habig, [Ak.T]-heater Heidelberg), ,,Die kleine Flucht – Wer hat Angst vor Engerlingen?“ (Regie J. Flügge, Hoftheater Tromm) und ,,Sammlung Prinzhorn“
(Regie J. Kresnik, Theater Heidelberg)



Sebastian Borucki

Geboren 1986 in Bonn, studiert seit Herbst 2009 Schauspiel an der Theaterakademie Mannheim. Im Rahmen seiner Ausbildung erarbeitete er unter anderem die Rollen des Grafen vom Strahl in Das Käthchen von Heilbronn und die des gleichnamigen Protagonisten in Kasimir und Karoline. Außerdem war er am Theater Felina-Areal mehrmals unter der Regie von Silvana Kraka sowie bei den 16. Internationalen Schillertagen des Nationaltheaters Mannheim bei dem Projekt X-Wohnungen zu sehen. Sebastian Borucki spielte am Theater und Orchester Heidelberg als Gast in der Inszenierung von Marius von Mayenburgs StückFreie Sicht (Regie Sahar Amini). Er spielt aktuell auch in der Oper Temistocle in einem Schauspielchor.


Laura Katharina Fetter

geboren am 27.01.1991 in Kirchheimbolanden | seit November 2009 - April 2013 Schauspielausbildung an der ThaM | staatlich anerkannte Bühnenreife im April 2013 | Im Laufe der Ausbildung war sie u.a. in den Produktionen "Eine heiße Geschichte Frau Rötter" (R.: Silvana Kraka) 2010, "Andromaque" (R.: Georges Delnon) Oper, Schwetzinger Schloss/Gastspiel in der Staatsoper Nürnberg 2010 , "Wahr+Schön=Gut" (R.: Hubert Habig) Hebelhalle Heidelberg 2011, "Don't believe the Hype" (R.: Veit Güssow) Staatstheater Heidelberg 2011, "Sammlung Prinzhorn" (R.: Johann Kresnik) Staatstheater Heidelberg 2012.


Laura Schäfer

Wurde 1990 in Heidelberg geboren. Während ihres Studiums an der Theaterakademie Mannheim hatte sie Gastauftritte mit der Produktion der Schwetzinger Schlossfestspiele „Le Père“ im l’Athénée Theatre Louis-Jouvet, Paris und auf dem Festival Musica in Straßburg. Sie arbeitete am Heidelberger Stadttheater unter anderem mit Johann Kresnik zusammen und wirkte beim Rahmenprogramm des Eröffnungsfestivals „Don’t believe the Hype“ mit. Im Hoftheater Tromm war sie in der Inszenierung „Die kleine Flucht“ zu sehen, die bei der Hessischen Kinder- und Jugendtheaterwoche „KUSS!“ in Marburg den dritten Platz in der Publikumswertung erlangte.


Roman Kimmich

geboren 1986, in Villingen-Schwenningen, wirkte während seiner Ausbildung zum Schauspieler in zwei Französisch-Deutschen Produktionen, unter Leitung von Francois Dragon und Jürgen Flügge in Frankreich, Hin und Her von Ödon von Horvath und Mephisto von Ariane Mnouchkine, in der Kinderoper Tim und Tam, der Tourneeoper Mannheim, unter Regie von Joerg S. Mohr und zur Zeit im Nationaltheater Mannheim in der Oper Temistocle unter Regie von Joachim Schlömer, sowie in der letztjährigen Abschlussproduktion „Lieblingsmenschen“ der Theaterakademie Mannheim und unter Regie desselben Regisseurs, Boris C. Motzki, bei der Lesung „Leonard Cohen – Das Lieblingsspiel“ in den Landungsbrücken Frankfurt. Desweiteren nahm er an einer Produktion von Johann Kresnik: „Sammlung Prinzhorn“, in Heidelberg teil. Fortgeschrittene Kenntnisse in Französisch, Englisch und Steptanz, sowie Dialektsprache.

Sabrina Czink


geboren am 7.5.1990 | Abitur 2009 | seit November 2009 Schülerin der Theaterakademie Mannheim | dort war sie in den Produktionen „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ (R: S. Kraka); „Eine heiße Geschichte Frau Rötter“ (R: S. Kraka, G. Marrer, Choreogr: M.H. Jaillet); „Der Zauberer von OZ“ (R: R. Ries) zu sehen / Mitwirkung in: „Andromaque“ (Schwetzinger Schlossfestspiele; R: Georges Delnon); „Wahr+ Schön = Gut“ (Unterwegstheater Heidelberg; Choreogr: M. H. Jaillet)

Diana Matthess

wurde am 7. Oktober 1990 in Bad Dürkheim geboren. Aufgewachsen in Afrika kehrt sie 2005 zurück nach Deutschland wo sie 2009 in Ludwigshafen ihr Deutsch-Französische Abitur absolviert.Im Herbst 2009 beginnt sie ihre Ausbildung an der Theaterakademie Mannheim. In dieser Zeit wirkte Diana in verschieden Produktionen mit; u.a. im „Zauberer von OZ“ im Theater Felina Areal unter Regie von Ramona Ries sowie in „Mephisto“ und „Hin und Her“ unter Regie Von Francois Dragon in Südfrankreich (eine deutsch-französischen Theater Kollaboration) mit.

Yaroslava Gorobey  

geb. 1992 in Fastow/Ukraine machte 2009 ihren Realschulabschluss in Speyer und 2011 ihren Russischen Schulabschluss in Sankt-Petersburg, Russland. Im März 2013 beendet sie ihre Schauspielausbildung an der Theaterakademie Mannheim. Yaroslava war Vizechampion bei der Weltmeisterschaft IDO 2004 und Vizechampion Deutsche Cup 2012 TAF. Bisher spielte sie an der Theaterakademie Mannheim, „Der Teufel mit den 3 goldenen Haaren“ (2010, Reg. Silvana Kraka), Theater Felina Areal „Eine heiße Geschichte, Frau Rötter“ (2011, Reg. Gabriel Marrer, Silvana Kraka), „ Der Zauberer von Oz“ (als Blechmann) (2011, Reg. Ramona Ries), am Hof-Theater-Tromm „Walpurgiesnacht“ (2010, Reg. Jürgen Flügge), am Theater Heidelberg, „Don't believe the Hype“ (Performances, Veit Güssov 2011) und „Sammlung Prinzhorn“ (2012, Reg. Johann Kresnik).

Keine Kommentare:

Kommentar posten